Schulstart am 26.10.2020

Informationsstand: 23.10.2020, 22.40 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und liebe Erziehungsberechtigte,
liebe Schulgemeinschaft,

am kommenden Montag, 26.10.2020 wird der Schulbetrieb an der Annette-Schule wieder aufgenommen. Das derzeitige sich täglich ändernde dynamische Geschehen der Corona-Pandemie lässt uns alle Ungewissheit „auf das, was da noch kommt“ erleben.

Landesweit werden derzeit kritische Inzidenzwerte überschritten, so dass es vielerorts wieder zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommen muss. Für unsere Stadt Bochum beträgt aktuell die Zahl der Infektionen im Schnitt der letzten sieben Tage gerechnet pro 100.000 Einwohner 109,6. Trotz der Hilfe der Bundeswehr ist das Bochumer Gesundheitsamt personell bei den enormen Zahlen an Infektionen verständlicherweise am absoluten Limit. Bei der Kontaktnachverfolgung wird es Einschränkungen geben, so dass Schulen nicht mehr in dem gewohnten Umfang unterstützt werden können. (WAZ 22.10.2020)
Aktuelle Informationen erhalten Sie hier!

Es ist der erklärte Wille der Landesregierung und der Kommunen, den Schulbetrieb soweit und solange wie möglich aufrecht zu erhalten. Das ist auch unser Wille und unser Ziel. Durch organisatorische Vorkehrungen an unserer Schule und durch unseren Schulträger muss die Gefahr einer Übertragung des Virus weiterhin minimiert werden. Das ist die Aufgabe und Pflicht jedes Einzelnen im Sinne des Schutzes unserer Gemeinschaft.

Bislang hat unsere Schule, bis auf wenige Engpässe an Lehrpersonal in einzelnen Klassen einen relativ geplanten Normalbetrieb leisten können und der Unterricht konnte größtenteils laut Stundenplan stattfinden. Auch mussten wir bislang keine Klassen oder Jahrgangsstufen in Quarantäne schicken; eine Schulschließung war ebenfalls noch nicht erforderlich. Und das soll auch gerne so bleiben. Ich denke, dass das in unser aller Interesse ist. Dazu muss aber auch jeder Einzelne seinen konkreten Beitrag leisten – Schüler/innen – Eltern und Erziehungsberechtigten – Lehrer/innen – unsere höchst geduldige Sekretärin Frau Lober, die unermüdlich immer wieder am Telefon Aufklärung leistet - unsere vertrauensvolle Schulsozialarbeiterin Frau Klinkenberg – unser verlässlicher Hausmeister Herr Lesmeister – und unsere fleißigen Reinigungskräfte.

Mit Beginn des kommenden Montags wird der Unterricht unter den gewohnten Bedingungen wie vor den Ferien wieder aufgenommen. Alle Regeln bleiben weiterhin so bestehen (Pünktlichkeit, Krankmeldungen, …).

WICHTIG für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes

 "Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten. Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen."

Das folgende Schaubild - bitte hier klicken - gibt Ihnen als Eltern eine Handlungsempfehlung, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist (auch im Bildungsportal abrufbar).

"Diese Information entlastet Schulen und betont die gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten und deren Familien vor einer Infektion zu schützen." (...)

MASKENPFLICHT - ergänzende Informationen

Die einzige Änderung besteht in der Wiederaufnahme der ausnahmslosen Maskenpflicht. Alle Personen, die sich im Rahmen der schulischen Nutzung in einem Schulgebäude oder auf einem Schulgrundstück aufhalten, sind verpflichtet, während dieser Zeit eine MNB zu tragen (befristet bis zu den Weihnachtsferien).
Ergänzend wird nochmals klargestellt, dass das Tragen eines Visieres (z.B. aus Plexiglas) nicht den gleichen Schutz wie eine eng am Gesicht anliegende textile MNB bietet. Daher stellen Visiere keinen Ersatz für eine MNB dar.

Bereits ab Donnerstag wurden vereinzelt Klassenleitungen bezüglich einer Befreiung kontaktiert. Dazu folgende wichtige Information meinerseits:

Das Tragen einer Maske ist unser wichtigster Schutz vor einer Infektion. An der Annette-Schule begegnen sich täglich bis zu 770 Menschen in geschlossenen Räumen!

Eine Befreiung der Maskenpflicht aus medizinischen Gründen wird nur wie folgt von mir genehmigt:
„Nach der aktuellen Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichtes für das Land Nordrhein-Westfalen bedarf es für diesen Nachweis grundsätzlich der Vorlage eines aktuellen ärztlichen Attests, das gewissen Mindestanforderungen genügen muss. Aus dem Attest muss sich regelmäßig jedenfalls nachvollziehbar ergeben, welche konkret zu benennenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen aufgrund der Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der Schule alsbald zu erwarten sind und woraus diese im Einzelnen resultieren. Soweit relevante Vorerkrankungen vorliegen, sind diese konkret zu bezeichnen. Darüber hinaus muss im Regelfall erkennbar werden, auf welcher Grundlage der attestierende Arzt zu seiner Einschätzung gelangt ist (vgl. OVG NRW, Beschluss vom 24. Sep. 2020 – 13 B 1368/20)

Ein entsprechendes Attest ist mir vor der Teilnahme am Unterricht einzureichen. Solange eine entsprechende Genehmigung meinerseits nicht erteilt wurde, bleibt die Maskenpflicht bestehen. Vor sogenannten „Gefälligkeitsattesten“ möchte ich Sie dahingehend informieren, dass ich unverzüglich bei zweifelhaften Attesten eine Meldung an die Ärztekammer vornehmen werde, die schon einige Verfahren bezüglich falsch ausgestellter Atteste eingeleitet hat.

Neben der Maskenpflicht sollten wir alle die bislang gut eingeübten Hygienemaßnahmen weiterhin unbedingt einhalten (hier nur zur Erinnerung):

  • Körperkontakt ist zu vermeiden. Dies gilt insbesondere für Begrüßungsrituale wie Handschlag, Umarmungen oder Wangenkuss (auch außerhalb des Schulgeländes; bitte reden Sie als Eltern unbedingt mit Ihren Kindern darüber).
  • Gegenstände wie Arbeitsmittel, Stifte, Lineale oder Taschenrechner etc. dürfen nicht gemeinsam genutzt oder ausgetauscht werden. Ist eine gemeinsame Benutzung unvermeidlich (z.B. Technik-, Informatikunterricht), müssen sie entsprechend gereinigt werden.
  • Berührungen der eigenen Augen, Nase und Mund sind zu vermeiden. Hieran sind das Personal und die Schülerinnen und Schüler zu erinnern.
  • Regelmäßiges Händewaschen mit Seife ist nach wie vor besonders wichtig für den Infektionsschutz (zwischendurch unbedingt mit einer mitgeführten feuchtigkeitsspendenden und rückfettenden Hautpflege eincremen)
  • Einhaltung der Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge mit Abwendung von anderen Personen)

Weiterhin gelten folgende Regelungen:

Jeder Klasse ist ein fester Eingang/Ausgang zugeordnet. Wichtige Informationen dazu entnehmen Sie bitte HIER!

Die folgenden HYGIENEVORGABEN, VERHALTENSREGELN UND EMPFEHLUNGEN müssen unbedingt weiterhin beachtet werden.

Schülerinnen und Schüler, die während der Unterrichtszeit einen nicht anders zu terminierenden Arzttermin haben, melden dies bitte mindestens einen Tag vorher telefonisch im Sekretariat an. Nach dem Arztbesuch können sich die Schülerinnen und Schüler mit einer ärztlichen Bescheinigung im Sekretariat melden und dann am verbleibenden Unterricht teilnehmen.

Bitte informieren Sie sich weiterhin auf unserer Website über Änderungen und weitere aktuelle Informationen.

Wir möchten alle gesund bleiben.

Mit lieben und vertrauensvollen Grüßen im Auftrag des Annette-Teams
Sabine Giese
Schulleiterin

Informationen zum Sportunterricht

Sehr geehrte Elternschaft!

Hallo SchülerInnen!

 

Auch der Sportunterricht wird durch die vorgegebenen Hygieneregeln des Ministeriums nicht in gewohnter Form stattfinden. Deshalb wird in allen Klassenstufen der Unterricht im Klassenverband erteilt (keine Jungen- oder Mädchengruppen).

 

Bis zu den Herbstferien findet der Sportunterricht nur draußen auf dem Sportplatz statt. Da es z.Zt. keine Möglichkeit für ein Umziehen vor und nach dem Unterricht gibt, kommen alle Schülerinnen am Tag des Sportunterrichts in Sportkleidung (geeigneter Kleidung) in die Schule.

 

Für den Sportunterricht auf dem Sportplatz werden Sportschuhe benötigt. Um sich nach dem aktiven Sportunterricht wohler zu fühlen, wäre auch die Mitnahme eines Wechsel-T-Shirts empfehlenswert. Getränke in Form von Wasser können auf den Platz mitgenommen werden (Glasflaschen verboten!) und werden an einem festen Platz für die Trinkpause deponiert (Essen ist verboten!).

 

Die Gruppe wartet bei trockenem Wetter vor der ersten Stunde oder nach der großen Pause am grünen Tor nach Hygiene- und Abstandsregeln, bis der Sportlehrer sie auf den Sportplatz führt.

Sollte es regnen, geht die Klasse zum Klassenraum.

 

Auch im Sportunterricht muss die Maske so lange getragen werden, bis der Sportlehrer das Signal zum Absetzen gibt. Dieses findet statt, wenn der Sicherheitsabstand gewährleistet ist und jeder seine Übungen am zugewiesenen Platz oder im Gruppenstrom ausführen kann. Bei Übungen, wo sich die SchülerInnen begegnen können, muss die Maske ständig - auch während der Übung - getragen werden.

 

Vor- und nach dem Unterricht desinfizieren sich alle SchülerInnen.

 

Der Schwimmunterricht fällt bis zu den Herbstferien aus, auch hier findet alternativ Sportunterricht im Freien statt.

 

Wir erwarten, dass sich alle an die vorgegebenen Regeln halten, so dass der Sportunterricht nach Corona-Hygiene-Bedingungen stattfinden kann.  Bei Verstößen oder Missachtung gegen die vorgegebenen Regeln werden die entsprechenden SchülerInnen nach Hause geschickt.

 

Wir hoffen, dass der neue Sportunterricht ein wenig Abwechslung zum Unterricht im Klassenraum bringt und alle SchülerInnen aktiv zum Gelingen beitragen.

 

Mit sportlichem Gruß

Die Sportfachschaft

Bücherbestellung...

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

in dieser pdf-Datei finden Sie alle Informationen über die in diesem Jahr anzuschaffenden Schulbücher.

Viele Grüße und einen guten Start ins neue Schuljahr wünscht Ihnen...

Janika Nicksteit

Schulsozialarbeit in Zeiten der Corona-Pandemie

Aktuelle Nachrichten:

Unsere Lerninsel ist ab sofort auch per QR-Code erreichbar!

Einfach die Kamera-APP auf diesen QR-Code richten und den Meldungen des Handys folgen.

...

Weiterlesen

In diesem Jahr beginnt wieder der Jugendwettbewerb Informatik. Wir hoffen wieder auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Das ist nicht nur etwas...

Weiterlesen
Urkunde des Bw-Inf-Wettbewerbes

30 Schülerinnen und Schüler haben in diesem Jahr das erste Mal am Jugendwettbewerb Informatik (Bw-Inf) 2018 teilgenommen.

Weiterlesen

Anlässlich des 23. Bochumer Kulturfrühlings lud der Lions Club Bochum- Ruhr die Kunstfachschaften aller weiterführenden Bochumer Schulen dazu ein, an...

Weiterlesen

Am 17. Januar besuchte der IFö-Kurs Verhaltensbiologie der Annette-Schule  in Begleitung von Frau Krahl die Zooschule im Tierpark Bochum. Bei diesem...

Weiterlesen